Marsch für Jesus

Menu
Close Menu

Marsch für Jesus - 2022

"...und warum er jetzt doch nicht stattfindet"

 

Ihr Lieben,

nach einigen Wochen der "bewegten Herzen" vor dem HERRN und dem ONLINE-Meeting des Vorbereitungsteams des "Marsch für Jesus 2022" am letzten Samstag glauben wir, deutlich das Wort Gottes gehört zu haben, dass der Marsch für Jesus am  18. Juni 2022 nicht in der Geschlossenheit und Einheit durchführbar sein wird, wie wir es schon 2014 und 2016 erlebt haben.

 

Die Pandemie in ihrer derzeitigen Entwicklung, aber im Besonderen die Zerrissenheit innerhalb des Leibes Jesu würden nicht dem Gebet Jesu entsprechen: "...damit sie in eins vollendet seien und damit die Welt erkenne, dass du mich gesandt und sie geliebt hast, wie du mich geliebt hast." [Joh 17:23]

 

Es ist uns ein Anliegen, in der Öffentlichkeit ein Zeugnis Gottes zu sein. Um dieses Zeugnis durch die Einheit wieder zu erreichen, wird Gott Seinen Leib für 2022 in ein Jahr des Gebets und der Versöhnung führen.

Der 18. Juni 2022 soll nicht "absagt", sondern dafür genützt werden, im Gebet Gottes Angesicht zu suchen und in Buße und Vergebung die Einheit im Leib Christi wieder zu stärken. Es soll ein "Tag für JESUS" werden.

Rückblickend ist offensichtlich, dass der 26. Oktober (Nationalfeiertag) zu einem Tag des Gebets in Österreich gewachsen ist. Ebenso die Gebetswoche der Evangelischen Allianz Anfang jeden Jahres. Wenn sich während dem Jahr zusätzlich noch kleinere Gruppen finden, die unsere Stadt Wien, unser Land, im Gebet segnen und in den Riss treten, wird schon bald die Frucht der Einheit sichtbar werden. Das können kleinere Gebetsmärsche um die Wiener Ringstrasse  (Fussgängerweg), auf der Wiese am Cobenzl, oder ähnliches sein.

 

Wir wollen in dieser Stadt, in diesem Land wieder die Herrlichkeit Gottes erleben: 

[Ps 133,2-3] "Siehe, wie gut und wie lieblich ist es, wenn Brüder einträchtig beieinander wohnen! Wie das kostbare Öl auf dem Haupt, das herabfließt auf den Bart, auf den Bart Aarons, das herabfließt auf den Saum seiner Kleider; wie der Tau des Hermon, der herabfällt auf die Berge Zions; denn dort hat der HERR den Segen verordnet, Leben bis in Ewigkeit."

 

Weil wir wissen, dass Gott zu Seinen Kinder spricht, und  wir das zusammentragen wollen, was Gott während den Gebetsaktivitäten schenkt, werden wir 4 gemeinsame Austauschtreffen im kommenden Jahr 2022 (ONLINE oder in PRÄSENZ) ansetzen.

 

Zusätzlich haben wir den Eindruck, wieder die Pastoren- und Leiterfrühstücke aufleben zu lassen. Wir glauben, dass jetzt die Zeit ist, wo wir einander ermutigen und unterstützen können. 

 

Zusammengefasst:

  • der Marsch für Jesus 2022 findet nicht wie geplant statt
  • am 18. Juni 2022, sowie am 26. Oktober 2022 wird ein Tag des Gebets für Österreich ausgerufen, Gebet für Österreich auch während der Gebetswoche der Evangelischen Allianz
  • Gebetseindrücke und Hinweise durch das Reden Gottes werden bei den 4 gemeinsamen Austauschtreffen zusammengetragen
  • Pastoren- und Leiterfrühstücke werden wieder stattfinden

 

Auch für uns ist vieles neu und unerwartet gekommen - deshalb sind noch keine Termine für Austauschtreffen, sowie Pastoren- und Leiterfrühstücke festgesetzt. Auch das möchte Gott uns ganz neu schenken. 

 

Wir halten euch auf dem Laufenden. 

Sendet uns eure Gebetseindrücke, aber auch eure Gebetsanliegen. 

Laßt uns das "GEMEINSAM" neu erleben und dem "EINSAM" entfliehen.

Stand: 27. November 2021